Categories
Miscellaneous News

Radio Interview in Ö1 Zeit-Ton

Image

Radio Interview in Ö1 Zeit-Ton

New pieces for the piano by Richard Düner, Gianluca Iadema and Christoph Renhart have recently been released on CD by the label VMS. The radio station Ö1 presented the new compositions in their programme “Zeit-Ton” on Wednesday past (August 26, 2020). Presentator Rainer Elstner spoke with me about the works. You can listen to the interview and to extracts of the new CD here:

Link to the radio broadcast

Buy the CD here

Categories
Miscellaneous News

XXI Orakel der Nacht in Graz

Image

XXI Orakel der Nacht in Graz

Looking ahead optimistically, there is a somewhat good chance of performing the first book of my work “XXI Oracles Of The Night” for piano solo on October 18th in Graz. This concert—originally scheduled for April—will feature works of Styrian composers played by themselves. Meanwhile the second book of this 21-part-cycle is in the making and will feature again lots of new and unexpected sounds for the piano (and some instruments extending it) and unconventional techniques for the player. Stay tuned (-;

Categories
Miscellaneous News

CD released

Image

CD released: Piano pieces by Dünser, Renhart and Iadema

In the last summer I recorded my work XXI Oracles Of The Night that was written in 2018. It has now been been released on a new CD that features pieces for piano solo by Richard Dünser and Gianluca Iadema alongside my work. The works by Dünser and Iadema are played by the renowned Austrian pianist Doris Adam.

Buy the CD here

or get a copy via: office@zappelmusic.com

Categories
Miscellaneous News

New ÖGZM Website online

New ÖGZM Website online

With great pleasure I’d like to announce that the new webiste of the Austrian Society for Contemporary Music (ÖGZM) went online. Feel free to discover it at oegzm.at.

I feel honoured that I have been entrusted with the redesign of the website and I do hope that you’ll like the new layout.

Categories
Miscellaneous News

«A Gnomic Inventory» im Wiener Musikverein

Uraufführung von «A Gnomic Inventory» im Wiener Musikverein

December 26, 2019

Am 16. Dezember brachte der Wiener Concert Verein unter der Leitung von Claus Peter Flor «A Gnomic Inventory» zur Uraufführung. Die Uraufführung des 13-minütigen Werks für Kammerorchester im ausverkauften Brahms-Saal fand große Zustimmung.

Zum Stück: In sechs aneinander gereihten musikalischen Bildern umspinnt mein gnomisches Inventar verschiedene Themenbereiche, die sich als fragiler Faden durch alle Ebenen der Komposition ziehen. Hören wir uns durch die mondumdunkelte Nacht, durch die Girlanden flackernden Kerzenscheins, durchs Geflirr der Pulsare am Nachthimmel und harren wir der dreizehn Gongschläge, die zum martialischen Verderben laden, um am Ende alle triumpfgebeulten Versprechungen auszuschlagen—so als ob beim Holst-Zitat die Miene des Bleistifts bricht, ohne dass es noch zu Ende geschrieben vom Papier schimmert.

Das Werk entstand im Sommer 2019 mit freundlicher Unterstützung durch die SKE.

Wiener Concert-Verein

Musikverein

Categories
Miscellaneous News

Uraufführung mit dem Ensemble Zeitfluss

Uraufführung mit dem Ensemble Zeitfluss

Am 30. September brachte das Grazer Ensemble Zeitfluss mein Werk «L’inventaire des couleurs gnomiques» zur Uraufführung. Die Komposition entstand im Sommer 2019, die einzelnen Sätze stellen sich dabei jeweils als kurze Weissagungen dar, jeder einzelne Teil umkreist eine Grundstimmung oder ein verborgenes Sujet und ist mit einem Farbton assoziiert.

Neben der Uraufführung standen Werke von Peter Ablinger und den beiden Grazer Komponisten Peter Lackner und Joachim Jung in memoriam am Programm des Konzerts.

Ensemble Zeitfluss

Categories
Miscellaneous News

[‘tactus] Young Composers’ Forum

Einladung zum [‘tactus] Young Composers’ Forum 2019

Eine internationale Jury wählte aus 94 Einsendungen vier Komponisten für eine Zusammenarbeit mit dem Brussels Philharmonic von 25. bis 27. November und weitere fünf Teilnehmer für das Composers’ Forum im belgischen Mons von 28. bis 30. November mit dem Ensemble Musiques Nouvelles.

Meine beide erfolgreichen Einreichungen werden im November in Brüssel und Mons zu hören sein. Das Forum findet alle zwei Jahre statt und ermöglicht KomponistInnen und HörerInnen den Reading Sessions bei freiem Eintritt beizuwohnen.

[‘tactus] Young Composers’ Forum

Categories
Miscellaneous News

Konzert in der Alten Schmiede

Konzert in der Alten Schmiede in Wien

Am Mittwoch, 3. Juli 2019 laden die Pianisten Doris Adam und Christoph Renhart zu einem Klavierabend mit Werken von Richard Dünser, Tristan Murail, Gianluca Iadema und Christoph Renhart.

Am Programm stehen drei Uraufführungen: Richard Dünsers “Nocturne III”, das neben dessen Nocturnes I und II von Doris Adam interpretiert werden wird. “Silenzi interminati” heißt das 2018 komponierte Klavierstück Gianluca Iademas, der in Graz in der Klasse von Richard Dünser Komposition und darüber hinaus am Institut für Elektronische Musik und Akustik der Kunstuniversität Graz Computermusik studiert. Ebenfalls von Doris Adam gespielt ist Tristan Murails Stück “Cloches d’ Adieu, et un sourire” zu hören neben einem weiteren Werk Richard Dünsers, “Memories. Dark Twilight”.

Christoph Renhart wird zwei eigene Werke auf die Bühne bringen: Mondviolen, 2012 komponiert und das 2018 entstandenen erste Heft des Zyklus “XXI Orakel der Nacht”. Letzteres Werk wird am 3. Juli zur Uraufführung gelangen.

Der Eintritt ist frei – Kommen zu diesem unalltäglichen Konzert lohnt sich!

Konzert “Im Nebel”

Doris Adam

Richard Dünser

Gianluca Iadema

Categories
Miscellaneous News

Erfolg beim Rostrum of Composers

Erfolg beim Internationalen Rostrum of Composers

Beim 66. Internationalen Rostrum of Composers in Argentinien wurde «Catalogue des Arts et Métiers», von Ö1 aufgenommen beim ORF musikprotokoll, unter die 10 «recommended works» gewählt. Damit ist weltweites Airplay garantiert: Die 27 teilnehmenden öffentlich-rechtlichen Radiostationen präsentieren die prämierten Werke in ihren Sendungen. Somit ist das Rostrum die weltweit reichweitenstärkste Plattform für Aufnahmen zeitgenössischer Musik. Gewonnen hat mit Petra Strahovnik erstmals eine Einreichung aus Slowenien.
Quelle: Ö1 via facebook

International Rostrum of Composers: Winners announced

Wettbewerbserfolg für Ö1 Aufnahme (oe1.orf.at)

Categories
Miscellaneous News

Rostrum of Composers

Foto: Rainer Elstner

«Catalogue des Arts et Métiers» beim 66. International Rostrum of Composers

Zum 66. Mal findet 2019 das internationale Rostrum of Composers statt — in diesem Jahr erstmals außerhalb Europas in Bariloche, Argentinien. Das Forum des internationen Musikrats der UNESCO wurde 1949 gegründet. Über 30 Rundfunkanstalten nehmen auch in diesem Jahr am IRC und reichen jeweils aktuelle Aufnahmen in den letzten Jahren entstandener Kompositionen ein. Das IRC versteht sich als Forum der Vernetzung und des Austauschs zeitgenössischer Musik durch nationale Rundfunkanstalten auf internationaler Ebene und ist laut eigener Beschreibung die «wichtigste Plattform zur Förderung zeitgenössischer Musik via Radio mit etwa 800 Ausstrahlungen der ausgewählten Werke in der letzten Saison».

Für das diesjährige Rostrum of Composers wurde u.a. meine Komposition «Catalogue des Arts et Métiers» ausgewählt und durch den Radiosender Ö1 eingereicht. Die Aufnahme entstand im Rahmen des ORF musikprotokolls 2018 in der Grazer Helmut List Halle. Die Interpreten waren das Ensemble Zeitfluss unter der Leitung von Edo Micic. Die Erstausstrahlung des Konzertmitschnitts erfolgte in der von Rainer Elstner gestalteten Sendung «Zeit-Ton» am 9. Oktober 2018 in Ö1.

International Rostrum of Composers

Catalogue des Arts et Métiers